Vorlage: Weine: Unsere Weine / Text & Bild

Klimaerwärmung

Anmerkung zum ORF "Thema der Woche"

Ein „heißes“ Thema nicht nur der vergangenen Wochen, “der Klimawandel“ wird in Zukunft auch den Weinbau in unseren Breiten beschäftigen. Die Klimaerwärmung hat in den letzten 30 Jahren die Durchschnittstemperatur in der Langenloiser Gegend bereits um 0,7 Grad angehoben, wie aus der Erhebung der Blütezeiträume (Weinbauschule Krems) zu ersehen ist.

Gemessen wird diese Verschiebung am Datum des Blühbeginns, des Blühens und der Traubenverfärbung. Diese sehr genau feststellbaren Daten haben sich seit den 50er Jahren um ca. zwei Wochen nach vorne verschoben.

Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Weinwelt sollten wir Winzer zur Kenntnis nehmen und vorausschauend handeln. Veränderung bedeutet ja keinesfalls immer Verschlimmerung. So bietet das Kamptal dem Winzer bereits heute mehr denn je die Möglichkeit, feingliedrige, rote Spitzenweine mit unverwechselbarem Charakter zu erzeugen.

Blauburgunder, Zweigelt und der rare St. Laurent hatten hier traditionell eine Heimat und finden jetzt durch etwas später reifende Reben, wie dem Cabernet Franc oder Merlot neue Partner. Als besondere Rotwein-Lagen erweisen sich bereits heute windgeschützte Süd-Osthänge, wie etwa der Langenloiser Dechant.

Zum Shop                               Zur Grafik Blühzeitpunkt