Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Unsere Weine

Langenloiser Loiser Berg

Grüner Veltliner

2011

Kamptal DAC Reserve, Erste Lage ÖTW

Nahezu betörender Duft nach Blütenhonig, aber auch satte Steinobstfrucht, lässt immer neue Facetten aufblitzen und erscheint schon im Frühstadium komplex; zeigt Saft und Kraft, aber vor allem feine Linien und vornehmes Understatement, feinkörniger und souveräner Auftritt dieser neuen Selektion, fruchttief und ausgewogen zeichnet sich ein neuer Veltliner-Star ab, lang und zukunftsträchtig.

Viktor Siegl

Dieser Weingarten liegt hoch in der Riede Loiser Berg neben dem „Berg Vogelsang“, der Hang zeigt aber auf Süd- bis Südosten. Der Loiser Berg ist im Vergleich zum Berg Vogelsang etwas windgeschützter. Der Boden, eine Unterart des Gföhler Gneises, genaugenommen des Loisberger „Zoisit-Amphibolit“ (Urgestein) mit Granaten (Halbedelsteinen) und Glimmerschiefer weist Ton- und Lössanteile auf.

Rebsorte
Grüner Veltliner
Ertrag
2.500 l / ha
Erziehungsform
Guyot
Weinlese
November 2011
Alkohol
13%
Verschluss
Naturkork

Auszeichnungen

91-93/100
FALSTAFF WEINGUIDE 2012

Lage & Klima

Ried Langenloiser Loiser Berg

Größe
39,5 ha
Seehöhe
260 – 380 m
Neigung
6 °
Ausrichtung
SSO

Unser Weingarten am Loiser Berg befindet sich neben dem Berg Vogelsang, der Hang zeigt aber auf Süd- bis Südosten und ist im Vergleich zum Berg Vogelsang etwas windgeschützter. Es sind Bergweingärten bis zu 380m Seehöhe hinauf, windig und mit Temperaturextremen.

Der Jahrgang 2011
Der Jahrgang knüpft an die Tradition der außergewöhnlich reifen Jahrgänge 2006, 2003, 1997, 1992, 1983, 1971, 1959... an. Diese Jahrgänge werden häufig kurzfristig kritisiert wegen ihrer niedrigeren Säure und breiterem Charakter. Tatsächlich stammen aus diesen Jahrgängen viele der großen Gewächse unseres Kellers. Ein Riesling Heiligenstein 1959 mit nur 5g/Liter Säure (!) konnte sich vor kurzem bei einer Vertikalverkostung noch immer von seiner besten Seite zeigen. Es ist nicht nur die Säure, die dem Wein die Frische erhält -...

Ausbau

Der Wein wurde mittelkühl bei 15–20°C vergoren und nach der Gärung für einige Wochen in größere Holzfässer zur weiteren Reifung umgezogen. 

Speisenempfehlung

Curry, Wok, typisch österreichische Gerichte wie Schweinsbraten, Ente oder Leber etc.