Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Lage & Klima

Ried Langenloiser Spiegel

Die Lage

Ried Langenloiser Spiegel

Der Name des Langenloiser Spiegels soll aus dem lateinischen „Spectaculum“ (Aussichtspunkt) herstammen. Die Römer dürften den Hügel zwischen Donau- und Kamptal als vorgeschobenen Beobachtungsposten genutzt haben. Die Volksethymologie bezieht den Namen Spiegel auf seine konvexe Wölbung zum Himmel hin. 

Größe
103 ha
Seehöhe
260 – 270 m
Rebsorten
Grüner Veltliner
Neigung
1 °
Ausrichtung
OSO

Der Boden

Gegen Ost-Südosten gestreckter Geländerücken südlich von Langenlois. Das Ausgangsmaterial für die tiefgründigen, kalkreichen Böden ist der mächtig ausgebildete Löss mit seiner ausgewogenen Mineralzusammensetzung. Stellenweise dünne Kieslagen und alte Bodenbildungen weisen auf eine Gliederung durch unterschiedliche Klimaphasen im Lösspaket.

0,012 – 0,65 Mio. Jahre
0,012 – 0,65 Mio. Jahre
0,012 – 0,65 Mio. Jahre