Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Weintagebuch

Erste Trauben für Bründlmayer Brut geerntet

14. September 2015

Die erste Lesewoche widmeten wir den Trauben (Zweigelt, St Laurent, Pinot Noir) für Bründlmayer Brut Rosé.
Auch eine kleine aber sehr feine Charge vom Chardonnay wurde bereits geerntet. Es ist ein ruhiger Lesebeginn bei angenehmen Bedingungen, wie man sich das wünscht.

Die Weingärten erfreuen sich bester Gesundheit. Kleinere Niederschläge haben nach dem trockenen Sommer nur gut getan und die Reben konnten dank des ständigen Windes schnell abtrocknen – derzeit ist es frisch und luftig was das Lesen angenehm macht. Schönes und wärmeres Wetter wird für diese Woche vorhergesagt, da werden wohl auch schon Trauben für den Zweigelt Rosé eingebracht werden – der Zweigelt hat bereits heute einen feinfruchtigen Geschmack!
 
Saubere handverlesene Trauben sind die Grundbedingung für die Erzeugung hochwertiger Schaumweine. Wir lesen selektiv von den Reben weg in unsere 25 kg Kistchen. Nur gesunde Trauben werden in die Lesekistchen gelegt, die Beeren sollen dabei nicht platzen, die Trauben müssen locker gelagert bleiben. Bei der möglichst sanften Pressung darf nur der hochwertige Saftanteil, die sogenannte „Taille“ für unseren Brut verwendet werden. Bald wird sich durch die fortgeschrittene Reife heuer das „Sektfenster“ schließen, die Trauben werden bald für Sekt zu viel Süße enthalten – kein Problem, wir haben mit 2013 und 2014 herausragende Sektgrundweine im Keller! 2015 dürfen wir dafür wieder einmal auf etwas geschmeidigere, vollmundige Weiß- und Rotweine mit reifer und charaktervoller Persönlichkeit hoffen.

Das nächste Ziel nach den Sektgrundweinen ist die Ernte der jüngsten Reben, die von der zehrenden Last der Trauben möglichst bald befreit werden sollen, um die Energie der Herbstsonne dem Wurzelsystem und den Reservestoffen im Holz zu Gute kommen zu lassen.