Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Weintagebuch

Lesebeginn

12. September 2016

Wunderbares sonniges und warmes Wetter lässt die Reifeentwicklung der Trauben explodieren. Ab sofort sind alle verfügbaren Hände der Weinlese gewidmet. Für die Trauben des Sektgrundweins sind momentan die Bedingungen ideal: Der in den Trauben enthaltene Zucker ist niedrig genug, um leichte und frische Sektgrundweine zu ermöglichen. Die Beerenhaut ist knackig und noch gesund, die Säure sehr, sehr frisch, aber nicht mehr aggressiv.

Wir beginnen mit St. Laurent, gefolgt von Zweigelt und Pinot Noir für Brut Rosé, danach Weißburgunder und Chardonnay für unseren Brut.  Einige Tage später werden die etwas reiferen Trauben geerntet, die zuletzt für den Extra Brut verwendet werden.  Extra Brut besteht aus denselben Trauben wie Brut, die Trauben sind eine Spur reifer, er darf etwas gehaltvoller sein, allerdings nie schwer.

Die Wettervorhersage lacht uns entgegen, die Stimmung ist gut und die jungen Praktikanten aus den verschiedensten Gegenden der Welt sind auch schon eingetroffen und freuen sich auf die neue Ernte!