Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Weintagebuch

Slowmotion

4. Oktober 2011

In den Grüner Veltliner Weingärten beginnt die Verfärbung der Trauben – von grün auf gelb.
Damit verändert sie grundsätzlich auch den Charakter des daraus gewonnenen Weines.
Leichter, frischer Grüner Veltliner besteht aus größtenteils auch sehr frischen, grünen Trauben, während die allerreifsten Reserveweine fast ausschließlich aus gelben und dann sogar goldenen Trauben vergoren werden.

Übrigens reagieren wir auf die sehr unterschiedlichen Geschmackswelten des Grüner Veltliners mit unterschiedlichen Flaschenfarben: die klassischen leichten und frischen Grüner Veltliner werden in schlanke grüne Flaschen, die reifen Reserveweine in gelb-bräunliche bauchige Flaschen gefüllt. Dadurch wird ein Zusammenhang von Form und Inhalt der Weine hergestellt.

Bei der Weinlese schalten wir auf „Slowmotion“, indem wir Frühmorgens die noch kühlen Trauben einbringen und Mittags, wenn es  heiß wird, die Weinlesehelfer mit anderen Aufgaben beschäftigen. Durch die heißen sonnigen Tage werden ohne Zweifel die wärmeliebenden Rotweintrauben begünstigt und die Säurewerte der Rieslinge und Grüner Veltliner nehmen jetzt rasch ab. Trotzdem kann durch sehr schonende Pressung der frischen, ganzen Trauben auch erstklassigster Weißwein geerntet werden, allerdings  ohne bemerkenswerten „Säurebiss“ – was aber nach dem säurebetonten Jahrgang 2010 nicht ungelegen kommt.

Eine nette Abwechslung bereitet den Langenloisern in dieser Woche das Auswahlverfahren der österreichischen Sommellerie mit deren Obfrau Annemarie Foidl im Loisium. Es geht darum, den besten Sommelier Österreichs auszuwählen, der zu den  Sommelier- Welt und Europameisterschaften entsendet wird.
Nach dem Ende des „harten“ Wettkampfes entspannen sich alle gemeinsam mit den Kamptaler Winzern bei einer Safari durch die „Ersten Lagen“ der Region und einem gemeinsamen Picknick im Weingarten. Allerdings wird auch diese Weingartensafari von Rätseln und Aufgaben begleitet sein, wobei es allerdings nichts zu verlieren, nur etliche Flaschen köstlichen Weines zu gewinnen gibt.