Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Jetzt mit fixem Frachtkostenanteil für Österreich (€ 9,00) und Deutschland (€17,00) bestellen.

Unsere älteren Jahrgänge

Langenloiser Steinmassel Reserve

Riesling

2012

Kamptal DAC Reserve, Erste Lage ÖTW

Aus dieser uralten Anlage kommt ein pointierter Riesling, der ein bisschen an Elsässer Traditionen erinnert, nahezu nostalgisch, Marillenröster und rote Beeren; sehr eigenständig, dichter Körperbau, viel Schmelz, arbeitet so richtig am Gaumen und spült immer wieder neue, dunkelfruchtige Aromen an die Oberfläche, ein bisschen Tannin im langen Abgang. 

Viktor Siegl

Die Reserve stammt aus einem 40–45 Jahre alten, nach Süden ausgerichteten Weingarten in traditioneller Stockkultur im Mittelteil der Lage. Die Trauben erreichen hier eine besondere Würze und Reife. Das Zusammenspiel von feiner glasklarer Frucht, den Mineralien des Bodens und der erfrischenden Säure erfreut den Liebhaber eleganter klassischer Rieslinge von Urgesteinsböden.

Rebsorte
Riesling
Ertrag
4.000 l / ha
Erziehungsform
Guyot
Weinlese
Oktober 2012
Alkohol
13,5%
Verschluss
Naturkork

Lage & Klima

Ried Langenloiser Steinmassl

Größe
48,8 ha
Seehöhe
240 – 340 m
Neigung
4 °
Ausrichtung
SSO

Der Langenloiser Steinmassl zieht sich von 340m Seehöhe gegen Süd-Südost bis auf 240m Seehöhe und zeigt eine breite Schulter gegen Südwesten. 

 

1396 namentlich erwähnt als "Staynmayssl", 1530 "im Steinmeissl", 1779 als "Steinmässl". Die Namensgebung dürfte sich auf einen Besitzernamen nach einem Steinmetz beziehen (auf "Steinmeißel", ein der Bearbeitung von Stein und Metall dienendes Werkzeug aus Stahl, eine Bezeichnung die auch auf den Handwerker selbst übertragen wurde).

(Elisabeth Arnberger, Flurnamen erzählen, Verlag Vinea Wachau Nobilis Districtus, 2016, S. 21

 

Der Jahrgang 2012
Nach einem kühlen Winter freuten wir uns über den frühen Austrieb, der eine lange Vegetationsperiode und damit reife Weine versprach, dann kam für viele der Schock der Spätfröste, wobei wir mit relativ geringen Mengen-Verlusten davonkamen. Der Sommer war warm und vielleicht nicht ganz so trocken wie 2011, was die Reife vorantrieb, und die Lese wie 2011 sehr früh beginnen ließ. Der Herbst zeigte sich meist sehr freundlich, brachte aber auch rechtzeitig kühle Nächte, die für eine exzellente Aromatik der Trauben sorgten. Kleine Niederschläge im Herbst wurden vom trockenen Grund aufgesogen und wirkten eher qualitätsfördernd,...

Ausbau

Beim Riesling lagern wichtige Geschmackskomponenten in den Traubenschalen. Diese werden nur durch verlängerte Maischestandzeit oder durch längeres behutsames Pressen freigesetzt (bis zu 8 Stunden). Der Most vergärt im Stahltank und reift im Anschluss auf der Hefe für einige Monate.

Speisenempfehlung

In der Jugend begeistert er als vielseitiger Speisenbegleiter – zu Meeresfrüchten, kalten und vielen warmen Vorspeisen, gegrilltem Fisch, Backhendl oder Wiener Schnitzel, Kalbs- und Schweinsbraten. Einige Jahre gereift auch zu Fischen in weißen Saucen. Eine gute Alternative zu Rotwein bei Enten oder Gänsebraten, wenn das Fleisch nicht rosa gebraten sondern völlig gegart wird. Passt zu fast allen (nicht zu scharfen) Gerichten der Asiatischen Küche. Hier verbessert die Reife die Eigenschaft als Speisenbegleiter.