Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Jetzt bis 9.12. versandkostenfrei bestellen!

Weintagebuch

Der Föhn bläst uns ins Ziel!

22. Oktober 2021

Nach einer kühlen aber auch sehr beständigen Phase sorgt aktuell der Föhn noch einmal ordentlich für Schwung! Eine kräftige, warme Süd-Strömung beschleunigt die Reife und verfeinert den Geschmack der späten Trauben. Am Montag begannen wir zunächst gleichzeitig mit Veltliner vom „Loiserberg“ und Riesling vom „Steinmassl“: Diese ausgesetzten, steinigen Lagen ganz im Westen liefern von Natur aus weniger Ertrag, und so musste das Wachstum kaum gezähmt werden. Die Moste wirken frisch, angenehm leichtfüßig, fein und komplex. Auch Vincents alter Weingarten am Langenloiser „Spiegel“ ist abgeerntet. In der tiefgründigen, kalkhaltigen und bestens exponierten Löss-Lage hatten wir den Ertrag stärker zu beschränken. Zuletzt wurden im Frühsommer auch noch die jungen Traubenansätze eingekürzt. Herrliche Früchte erhielten wir zum Lohn!

Aber noch gibt’s kaum Zeit zum Rasten – die Reife am Heiligenstein machte zuletzt große Fortschritte und ihm gilt nun gegen Wochenende unsere ganze Aufmerksamkeit!

Der Föhn ist ein wahrer „Trauben-Affineur“ und gerade deshalb ist Eile angesagt, denn wir wollen die Beeren zwar hoch reif aber noch blitzsauber pflücken. Erst ganz am Ende würden wir uns über ein paar edelsüße Trauben freuen. Sie wären im besten Fall die Kirsche auf der Torte!