Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Jetzt mit fixem Frachtkostenanteil für Österreich (€ 9,00) und Deutschland (€17,00) bestellen.

Unsere Weine

Langenloiser Käferberg

Grüner Veltliner

2020

Kamptal DAC, Erste Lage ÖTW

Jugendliche Zurückhaltung, sortentypisch feinwürzig, dahinter Heublumen, Gelbfrucht, Kernobst und Zitrus, frisch, trocken und feinkörnig aber fest gefügt, erneut (frisch geschnittenes) Kernobst, Zitrus (rosa Grapefruit), sehr elegant und agil, mit großem Potenzial.

Viktor Siegl

Der Boden in dieser Lage unterscheidet sich von allen anderen des Weinbaugebietes. Auf ca. 300 m Seehöhe haben sich kalkreiche, tonige Meeresablagerungen erhalten. Dieser Boden gleicht dem des berühmten Château Petrus im Pomerol, bringt einen extrem dichten Wein hervor, ist aber schwierig zu bearbeiten. Die Höhenlage trägt auch in warmen Jahrgängen und bei später Lese zu einem guten Säuregerüst bei.

Rebsorte
Grüner Veltliner
Ertrag
2.500 l / ha
Erziehungsform
Guyot
Weinlese
26. Oktober 2020
Verschluss
Naturkork
Trinktemperatur
12°

Auszeichnungen

94 / 100
FALSTAFF WEIN GUIDE 2022/23
96/100
„So youthful, deep and expressive, with tremendous wild-herb and candid-citrus complexity on the nose, this reminds me of Grand Cru white Burgundy. Then a blast of pepper aroma comes through on the concentrated and focused palate. So much crushed-rock minerality is married to wonderful silkiness and ripe tangerine fruit at the extremely long finish. From organically grown grapes. Drink or hold.“
STUART PIGOTT, JAMESSUCKLING.COM, 09/22

Lage & Klima

Ried Langenloiser Käferberg

Größe
30,4 ha
Seehöhe
310 – 345 m
Neigung
5 °
Ausrichtung
SO

Der Langenloiser Käferberg ist eine warme, windgeschützte Lage zwischen 310 und 345m Seehöhe mit südlicher und südöstlicher Exposition.


Im Jahre 1317 schon früh namentlich erwähnt als "Cheuerperg", 1355 als "Cheferperg", 1507 als "Keferberg", in josefinischer Zeit dann als "Käferberg". Man geht davon aus, dass sich die Namensgebung auf einen Besitzer bezieht.

Elisabeth Arnberger, Flurnamen erzählen, Verlag Vinea Wachau Nobilis Districtus, 2016, S. 215

Der Jahrgang 2020
„Suspense“ ist ein treffender Ausdruck für dieses Weinjahr 2020, für uns war‘s nämlich ein besonders arbeitsreiches und spannendes: Nach einem eher trockenen, warmen Winter, folgte ein Frühling mit starken Temperaturschwankungen aber praktisch ohne Niederschlag, was den Austrieb zunächst verzögerte. Diesem Umstand verdankten wir es vielleicht, dass die harten Spätfröste im März in unseren Weingärten kaum Schaden anrichteten. Erst Mitte Mai fielen nennenswerte Regenmengen. In der Folge holte die Vegetation rasch auf und die Blüte begann im langjährigen Durchschnitt. Der Sommer war mäßig warm und eher feucht, im Grunde...

Ausbau

Der Wein wird kurz in 300 Liter Holzfässern (2- bis 3-jährig) aus österreichischer Eiche ausgebaut und dann ins gebrauchte 2.500 Liter Holzfass umgezogen.

Speisenempfehlung

Die Lagen-Veltliner im „Reserve“-Stil sind vielseitig einsetzbar, etwa zu verschiedenen exotischen Gerichten, Curries, Wok, auch zu typisch österreichischen Spezialitäten wie Gebackenem, Schweinsbraten, Ente oder Leber, mit der Reife wächst die Fülle der Möglichkeiten. Auch zu Käse, Aufläufen, oder kräftigen Fischgerichten.

Ältere Jahrgänge