Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Unsere Weine

Zöbinger Heiligenstein

Riesling

2019

Kamptal DAC, Erste Lage ÖTW

Ein Kaleidoskop von Früchten, vor allem Weingartenpfirsiche, Maracuja und Limetten, Chili-artige Würze, verströmt kühle Eleganz; glockenklar und feingliedrig, nach Hefegebäck und weißen Ribiseln, dicht, sehr schwungvoll, salzige Note im langen Finale.

Viktor Siegl

Zum Weingut Bründlmayer gehören im Zentrum des Zöbinger Heiligensteins 69 der 200 Terrassen. Es ist die geologisch älteste und sicher auch die berühmteste Lage im Weingut. Der Boden stammt erdgeschichtlich betrachtet aus dem Perm (ist also ca. 270 Millionen Jahre alt). 

Rebsorte
Riesling
Ertrag
3.500 l / ha
Erziehungsform
Guyot
Weinlese
23.–24. September 2019
Alkohol
12,5%
Verschluss
Naturkork

Auszeichnungen

94/100
FALSTAFF WEIN GUIDE 2020/21

Lage & Klima

Ried Zöbinger Heiligenstein

Größe
36,7 ha
Seehöhe
230 – 345 m
Neigung
13 °
Ausrichtung
SSW

Der Zöbinger Heiligenstein ist eine nach Süden und Südwesten ausgerichtete terrassierte Hanglage mit einem besonderen geologischen Aufbau, der sich durch die Geschicke der Erdgeschichte gerade hier erhalten hat.

Der Name geht wohl auf das mittelhochdeutsche "Hellenstein" von 1240 zurück für „hel“, „helle“ im Sinne von glänzend, licht oder nach dem Beleg von 1314 auf die Bedeutung „an dem glatten Stein“ (zu „haele“, glatt, schlüpfrig). Der Volksmund machte daraus schließlich ein in der Mundart ähnlich klingendes „Heiligenstein“.

(Elisabeth Arnberger, Flurnamen erzählen, Verlag Vinea Wachau Nobilis Districtus, 2016, S. 231)

Der Jahrgang 2019
Unsere seit 2018 BIO-zertifizierten Weingärten starteten bestens gepflegt in die Vegetationsphase 2019. Nach einem warmen und mäßig feuchten Winter, begann das Frühjahr trocken und fast sommerlich. Der zeitige Austrieb ließ Spätfröste befürchten. Im Mai wurde es dann auch sehr kühl.  Die Temperaturen blieben jedoch fast immer über der Gefahrenschwelle, und so kamen wir mit minimalen Einbußen davon. Als Segen erwies sich die mit der Kühle einhergehende Feuchtigkeit, sie sorgte auch dafür, dass die Stöcke gut versorgt in die Blühphase gelangten. Diese war Mitte Juni bereits abgeschlossen, relativ früh, aber doch um fast 2...

Ausbau

Die Gärung erfolgt im Edelstahltank bei 15–20°C. Nach Ende der Gärung wurde der Wein für kurze Zeit auf der Feinhefe in einem großen Holzfass gelagert.

Speisenempfehlung

Ein hervorragender Essensbegleiter, harmoniert zu aller Art Meeresfrüchten, gegrilltem Fisch, Back- und Brathuhn, Wiener Schnitzel, oder als Alternative zu Rotwein bei gebratener Ente oder Gans. Zu exotischen Gerichten in vielen Fällen eine wahre Freude, Wok, Sushi, gedämpfte Fische mit Gemüse u.v.m. Der Heiligenstein hat ein enormes Reifepotential. Mit der Reife des Weines erweitern sich seine Einsatzmöglichkeiten.

Ältere Jahrgänge