Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Weintagebuch

Leseschluss 2018

31. Oktober 2018

Herrlicher Muskateller als süßes Finale

Es ist geschafft – zum Nationalfeiertag haben wir nach einem erfolgreichen „Marathon“ die Ernte 2018 abgeschlossen! Es entwickelt sich tatsächlich eine Tradition, am Rosenhügel zum letzten Tag der Lese alle Kräfte zu bündeln und einen wahren Winzer-Schatz in gemeinsamer Präzisionsarbeit zu bergen. Der Jahrgang bestimmt hier noch mehr als sonst die Stilistik des Weins. 2017 erhielten wir zum Beispiel einen gesunden, trockenen, reifen, dichten Wein mit sortentypisch betörendem Bouquet - 2018 waren viele Beeren bereits durch edle Botrytis mehr oder weniger eingetrocknet. Auch einige grüngoldene Früchte von herrlicher Aromatik bereicherten in der Folge den Most. Alles deutet nach der letzten Selektion auf eine der begehrten Trockenbeerenauslesen hin.
 
Auslese von Alten Reben

Kurz vorher wurden die letzten hochreifen Grünen Veltliner eingebracht. Sie stammen aus verschiedenen, meist alten Anlagen, die bereits einen Lesedurchgang hinter sich hatten. Wir ließen dort die zum Teil von Botrytis befallenen Trauben länger am Stock, für noch mehr Konzentration und Dichte. Diese Erwartung wurde auch voll erfüllt! Es scheint sich hier nach 2013 wieder einmal eine Grüner Veltliner Auslese anzubahnen, die nach einigen Jahren Kellerreife für höchsten Weingenuss sorgen könnte!
 
Auch das Wetter ganz nach Wunsch

„Wir hätten uns das Wetter zum Schluss nicht besser wünschen können“, meint Weingartenleiter Christoph Nastl. Entgegen der Vorhersage blieb es nämlich trocken bis zum Wochenende. Das verschaffte uns nicht nur einen trockenen Leseschluss, denn als es dann erst am Samstag richtig regnete, hatten wir auch bereits in vielen Weingärten die Saatbeete zur Begrünung vorbereitet und Bio-Rinderkompost ausgebracht, für die der Niederschlag zur rechten Zeit eintraf!