Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Weintagebuch

Noch mehr Grünarbeit

24. Juli 2020

Es ist für unser Weingarten-Team eine Freude, unsere BIO-Weingärten Ende Juli so gesund und voll Energie dastehen zu sehen! Gut gemacht, denn die Aufgabe war keine leichte:

Die Wetterverhältnisse in der ersten Jahreshälfte 2020 weisen auf eine Veränderung des Klimas hin. Erst seit einigen Jahren beobachten wir lange Trockenperioden im Frühjahr und in der Folge eine ebenso lang andauernde feucht-warme Phase bis weit in den Sommer hinein. Im Weingarten müssen wir auf solche Entwicklungen angemessen und rechtzeitig reagieren.

Im Frühling war zum Beispiel die Bodenbegrünung gut aufgegangen, aber die Trockenheit setzte den Weingärten bereits etwas zu. Es stellte sich die Frage, ob der Boden zwischen den Zeilen zu öffnen wäre, um die Reben durch die Konkurrenz nicht zu schwächen. Wir entschieden uns für das Beibehalten der Gründecke. Heute sind wir sehr froh darüber, denn wir befinden uns seit Wochen in einer „sub-tropischen“ Periode. Während in vielen Weingärten immer wieder Wasserlachen zu sehen sind, nehmen unsere Grünsaatmischungen dieses gut auf. Wichtig ist es nun, den Bereich um den Stock freizuhalten (Stockräumen) und die Triebe, die sich, angeregt durch die Feuchtigkeit, an den Stämmen wieder verstärkt bilden, zu entfernen. Sie würden eventuellen Peronospora-Sporen helfen, den Weg vom Boden in die Traubenzone zu überbrücken.

Vor einer kurzen Urlaubsphase haben wir das Einstricken, Wickeln und vor allem auch Traubenteilen noch rechtzeitig abschließen können. Wenn alles weiter so gut geht und alle gesund bleiben, sehen wir einem Lesebeginn Anfang September mit großer Zuversicht entgegen.