Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Weintagebuch

Vollmond - Zeit für Pinot Noir!

2. Oktober 2020

Nach einer Vollmondnacht ist es Zeit für die feinsten Pinot Noir Trauben: Zuerst kommt der Pinot Noir vom Käferberg dran. Er steht in der Lyraerziehung, die Trauben sind dort schon ganz besonders reif. Danach übersiedeln wir zu den feinen Pinot Noir der benachbarte Ried Dechant. Genauigkeit ist hier gefragt: die Grundreife ist perfekt und der Anblick der geteilten und freigestellten Trauben lässt jedes Winzerherz höher schlagen. Witterungsbedingt muss aber doch sehr selektiv gearbeitet werden, ein früher Hagel hatte das Gebiet Anfang Juli gestreift, noch bevor die Beeren saftig wurden. Eigentlich keine Gefahr, aber trotzdem wird jede Frucht auf eventuelle Unsauberkeiten geprüft. 

Nach 2015 haben wir uns heuer wieder einmal ein Herz gefasst und die besten St. Laurent Weingärten vorbereitet, um einen eleganten Rotwein zu erreichen. Dieser Sankt Laurent ruht schon im kleinen gebrauchten Holzgärständern. Der Großteil wurde gerebelt aber auch ein Anteil an ganzen Trauben ist dabei. Wir sind auf das Resultat gespannt.

Der überwiegende Anteil unserer roten Trauben findet im Rosé, im Brut Rosé und später im klassischen Zweigelt beste Verwendung. Reserven und auch ein St. Laurent werden nur in besonderen Jahren angestrebt und müssen unseren besten Weißweinen und Sekten ebenbürtig sein. Die jüngsten Lorbeeren bei internationalen Verkostungen, wie sie z.B. dem Pinot Noir Reserve 2016 zuteil wurden, sind uns ein besonderer Ansporn!