Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Jetzt mit fixem Frachtkostenanteil für Österreich (€ 9,00) und Deutschland (€17,00) bestellen.

Weintagebuch

Die Tage vor der Blüte

3. Juni 2022

Ungefähr noch eine gute Woche wird es bis zur Hauptblüte dauern. Die Weingärten zeigen sich rundum gesund und in guter Form! Um Langenlois sind wir auch heuer vom Spätfrost verschont worden, und bis dato sind auch noch keine Hagelschäden zu verzeichnen. In den letzten Wochen durften wir uns über weitere Niederschläge freuen. Wir befinden uns nun im Kamptal trotz der Trockenheit im Spätwinter und Frühjahr im (unteren) langjährigen Durchschnitt. Die erfreuliche Verteilung der Niederschläge über mehrere Wochen und die gut gepflegten Böden ermöglichten eine nachhaltige Aufnahme des Wassers.

Dem entsprechend herrscht knapp vor der Blüte Hochbetrieb: Die hochgewachsene Bodenbegrünung wird nicht geschnitten sondern niedergebrochen: Der Boden bleibt dadurch dichter bedeckt und kann die Feuchtigkeit besser halten. Die geknickten Gräser wiederum stellen keine Konkurrenz mehr für die Reben dar. Die Grünarbeit ist natürlich voll im Gange! Neben dem organischen Pflanzenschutz geht es ans Ausbrechen (Jäten) überzähliger, zu dicht stehender Triebe, vor allem der schwächeren oder solcher, die bereits von der Natur in Mitleidenschaft gezogen wurden. Damit erreichen wir eine gute Durchlüftung und nehmen eine weitere Ertragsreduzierung vor. 

Auch „Stammputzen“ ist dringend angesagt: Triebe, die zu weit unten am Stamm angesiedelt sind, werden entfernt.  Zum einen wird die Energie des Stocks nach oben gelenkt, zum anderen schneiden wir Infektionen wie Peronospora, die bei entsprechenden Wetterbedingungen vom Boden ausgehen, den Weg nach oben ab.