Zum Inhalt springen Zur Kontakt-Info springen
Menü einblenden

Weintagebuch

Der Jahrgang 2017

1. November 2017

Spätfröste im Frühjahr und Hagelschauer während der Vegetationsphase haben uns Gott sei Dank diesmal nur am Rande gestreift. Beste Blühbedingungen im Juni ließen bereits auf eine gute Reife schließen.

Der heiße Sommer brachte auch im Kamptal Stress-Probleme mit sich, vor allem in den westlich gelegenen Junganlagen. Mit Bewässerung konnten diese meist bewältigt werden. Rund um Langenlois sorgten außerdem mehrfach kleinere, regionale Gewitterregen für die höchst willkommene Linderung. Akribische Laubarbeit, Ausdünnung und Traubenteilung, sowie die richtige Pflege der Böden wahrten die Chancen auf beste Qualitäten.

Als der Herbst sich mit den ersten Schauern ankündigte, war die Reife prächtig vorangeschritten. Herrliche, blitzsaubere Trauben für den Sekt-Grundwein konnten zügig gelesen werden. In der Folge verlangsamten Regenschauer die Ernte in vielen Lagen, denn die Anforderungen an selektive Lese stiegen mit jeder Woche, aber Wind und lange sonnige Phasen gaben über das gesamte Sortenspektrum hinweg immer wieder die Gelegenheit, die jeweiligen Trauben gesund und wohlschmeckend einzubringen.

Dem gesamten Lese- und Kellerteam ist es zu verdanken, dass wir mit großer Zuversicht auf die Qualität des Jahrgangs 2017 blicken können. Die ersten Proben im Keller beeindrucken durch Harmonie und Fruchtcharme. Nach dem kühlen rassigen 2016er eine willkommene Ergänzung!